Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Out of Paradies’ Category

Ponyführsonntag (19.10.2014)

Read Full Post »

Nachdem schon letze Woche Menschen mit Handicap bei uns waren, hatte sich das in der Weihermühle „rumgesprochen“ und der Tagesausflug wurde wiederholt … Es waren einige Teilnehmer dabei, die schon letzte Woche ihr Können am und auf dem Pferd bewiesen hatten und nun das „Glück dieser Erde auf dem Rücken des Pferdes“ nochmal genossen. Aber auch alle anderen Teilnehmer trauten sich auf das Pferd und auch das Führen des Pferdes machte ihnen großen Spaß, so dass wir auch diesen Tag mit einem Ausritt abschließen konnten.

Offene Behindertenarbeit Oberfranken zu Gast in Sanspareil (03.09.2014)

Read Full Post »

Liebe Christine, wir wünschen Dir von ganzem Herzen alles Liebe und Gute zu Deinem heutigen Geburtstag !!!
Vor allem wünschen wir Dir, dass Du hoffentlich bald mit Deinem Pferd Yanik wieder reiten kannst und freuen uns schon jetzt auf viele tollen Ausritte mit Dir !!

Bleib gesund und lass Dich nicht unterkriegen…..

2014_05251140

Read Full Post »

Pony & Pizza (18.08.2014)

Read Full Post »

Reitfreizeit Sommer II (13.08.2014 – 17.08.2014)

Read Full Post »

Radio Mainwelle (14.08.2014)

Read Full Post »

Eigentlich waren 30 Mädels angemeldet zu unserer 1. Sommer-Reitfreizeit. Angereist waren dann 29, die schnell ihre Matratzen bezogen. Nach unserer offiziellen Begrüßungsrunde und der Einteilung der Pflegeponys, ging es auf die Koppel und auf die Suche nach den Pflegeponys. Die „alten Hasen“ unter den Reitfreizeit-Mädels fanden ihre Lieblinge natürlich blitzschnell. Mit Reitunterricht, den Anna Buchmeier mit ganz viel Energie und Einfallsreichtum leitete, und Longenunterricht, der von den Betreuern übernommen wurde, starteten die Tage gleich nach Frühstück und Putzdienst auf den Koppeln. Am Nachmittag fanden Ausritte statt und dank der vielen Stoppelfelder gab es auch den ein oder anderen Galopp. Die Kinder bauten sich einen eigenen Parcour auf, den sie mit den Ponys durchliefen, was großen Spaß bereitete. Abends war dann Völkerball der große Hit und auch das Lagerfeuer fand viele Fans.
Der letzte Tag der Reitfreizeit startete mit Ausritten und hier gab es leider ein paar Abwürfe, die zum Glück glimpflich ausgingen. Als dann die Eltern am Nachmittag eintrafen, zeigten die Kinder, was sie sich selber ausgedacht und ausgearbeitet hatten. Sie führten das Stück „Blondittchen und die 12 Zwerge“ vor und ernteten einen Riesenbeifall. Das war Premiere bei uns im Paradies, denn ein eigenes Stück wurde von den Reitfreizeit-Kids noch nie vorgestellt. Gut gemacht, Mädels! Auch der Ponyzirkus und die Ponyquadrille fanden großen Anklang, einstudiert von den Reitfreizeit-Kindern.

Nach der Aufführung ließen wir diese schöne Reitfreizeit in unserem Paradies-Cafe bei Kuchen und Kaffee ausklingen und bedanken uns ganz herzlich für alle Kuchen- und Karottenkassen-Spenden. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und an das gesamte Team, die diese Reitfreizeit zu einem schönen Erlebnis werden ließen.

Reitfreizeit Sommer I (06.08.2014 bis 10.08.2014)

Read Full Post »

Heute waren 2 Wanderreiter bei uns zu Gast. Spontan fragten Sie uns ob Sie hier übernachten könnten, nicht im Bettenlager so wie andere sondern bei Ihren Pferden am besten im Heu. Na klar geht das bei uns. Beim Abendessen haben wir dann erfahren das es die zwei aus Kronach/Rodenkirchen angeritten kamen und für 10 Tage unterwegs sind. Hut ab vor den beiden, besonders vor Conny der mit seinen 72 Jahren in keinster Weise seinem Enkelsohn Lukas
(18 Jahre) nachsteht. Kommt bald mal wieder und guten Ritt für die nächsten Tage ….

Wanderreiter (09.08.2014)

Read Full Post »

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der großen Shows. Sonja hatte keine Mühen und Mittel gescheut, um einige großartige Pferdeleute anzuheuern. Und so kam Sonjas langjähriger Freund Karlheinz Grundler mit seinen Pferden und seinem Show-Team, Jennifer Klugmann mit ihren Westernpferden, Susi Adam mit ihrem PRE und ihrem jungen Hengst, Steffi Bürkel mit ihrer wunderschönen Hannoveraner-Stute, Uschi Lempart mit Cruzado und Lippizaner, Rainer Wölfel mit Kutsche und Tinkern, die Kutschfahrer aus Neustädtlein, Rudi mit seinen Mini-Shettys und das krasse Gegenteil Atena-Kaltblut Joe aus Welkendorf.

Das Show-Programm konnte sich wirklich sehen lassen. Barockes Reiten, Westernvorführungen, Zirzensikshows, Spanische Schaubilder wechselten sich ab und sorgten für Begeisterung beim Publikum. Dazu kamen noch die Aufführungen vom Hof: die Polizei-Springquadrille, die Rasseportraits, ein Pas de Deux, die berühmte Elfen-Quadrille, die Vorstellung des Reitunterrichts, Steckenpferd- und Friesenquadrille und ganz besonders beeindruckend: die 14er Quadrille unserer Mädels und unseres Blondis vom Hof. Da standen selbst AnnaBu die Tränen in den Augen. Super gemacht.

Und nebenbei gab es Kaffee und Kuchen, Bratwurst, Käsestangen, Pommes, Eis und Getränke. Auch unser Hofshop zog viele Besucher an und die Aussteller, die extra angereist waren und ihre Waren anboten. Viele Lose wurden verkauft, denn bei unserer Tombola gab es einen Hubschrauberflug zu gewinnen – gesponsort von der Firma Hermos aus Mistelgau, den eine Familie aus Mistelgau (wie naheliegend) gewann. Nieten gab es auch, aber selbst für die Nieten bekam man etwas – nämlich Leckerlies für Pferde. Darüber freuten sich unsere Vierbeiner natürlich.

Beim Ponyführen war der Andrang groß und die Zeit natürlich wieder zu knapp.

Der Tag verging wie im Fluge und wer das Team sah, merkte schnell, dass sich kaum jemand länger an einem Fleck aufhielt. Es wurde geputzt, gesattelt, vorbereitet, geschmückt, verkauft, gespült, fotografiert und aufgeräumt. Ständig waren sie in Bewegung, bis auf einen – der saß oben auf dem Dach und sorgte für die Beschallung – Roland im rosa T-Shirt war heute nicht zu übersehen. Der Ton stimmte also auch.

Auch dieser Tag endete mit einem erfrischenden Regenguss. Das scheuchte zwar die Zuschauer vom Hof, brachte aber endlich das langersehnte Lächeln zurück in Sonjas Gesicht! Geschafft und besser gings nicht!

Dankbar sind wir allen, die uns im Vorfeld,beim Fest und auch danach unterstützt haben … sei es den großartigen Darstellern, die zu uns kamen, den Team-Mitgliedern, den Auf- und Abbauern, wie auch den Jungs der Feuerwehr, die den Parkplatz sicherten. Danke auch unseren lieben Fotografen Stefan, Heidi und Detlef, allen Kuchenbäckern, den Speise- und Getränkelieferanten, den Supermärkten der Umgebung, die uns mit Pommes- und Bratwurst-Nachschub versorgten, unseren Hof-Kids, die so aufgeregt waren und ihre Sache dann so souverän meisterten. Vielen Dank auch allen großen und kleinen Helfern, die irgendwo irgendwie mit anpackten und zu unserem Erfolg beitrugen.

Und ein ganz großes Dankeschön auch an alle Gäste, die uns besucht haben…Ihr wart ein tolles Publikum, habt nicht nur die Shows genossen sondern auch ganz schön reingehauen und getrunken. Herzlichen Dank, dass Ihr da wart! Auf ein Wiedersehen 2016!

Koppelfest Sonntag (27.07.2014) Danke an Stefan
Koppelfest Sonntag (27.07.2014) Danke an Heidi und Detlef (Teil 1)
Koppelfest Sonntag (27.07.2014) Danke an Heidi und Detlef (Teil 2)

Read Full Post »

Das 5. Paradies-Koppelfest hatte schon einige Wochen vorher für emsiges Treiben am Hof gesorgt. Da wurde gewputzt, aufgebaut, gestrichen, renoviert, gehammert, gezimmert und nächtelang Kostüme genäht. Neuer Sand kam auf den Reitplatz und viele Übungsstunden gingen ins Land, in denen Quadrillen eingeübt wurden. Und ab und zu sah man auch die zierlichen Elfen heranschweben und mit viel Ausdauer den Auftritt mit Sonja proben.

Am Samstag konnte es dann endlich losgehen. Alles war vorbereitet. Um 13.30 Uhr eröffnete Sonja das 5. Koppelfest und die Zirkusakrobaten machten den Anfang und sorgten für viel Applaus. Anschließend kamen die Mulis an die Reihe und sprangen mit Leichtigkeit und Spaß über die Hindernisse. Gesprungen wurde auch danach, denn die Polizistinnen Nina und Anna jagten die Diebin Elisa spektakulär über den Platz und über die Hindernisse, was für Begeisterung und Riesenapplaus sorgte. Ein Zauberer hielt dann die Kinder in Spannung und als Bianka zur Steckenpferdquadrille aufrief, kamen 83 Kinder auf den Platz gestürmt und mit oder ohne Steckenpferd hatten sie ganz viel Spaß. Gefühlvoll ging es dann mit einem Pas de Deux von Anna und Becky weiter, die schön abgestimmt und harmonisch wirkten. Dann meldeten sich die zierlichen Elfen zu Wort, die mit Leichtigkeit angeschwebt kamen und den Zuschauern viele lustige Momente bescherten. Doreen, Ivonne, Bianka als Elflein, die Elfenkönigin Tina mit ihrem Einhorn Tabbi und ihrem Azubi Elfenhöhli brachten wirklich jeden zum Lachen. Auch die Zirkusakrobaten ließen es noch einmal krachen und dann wurde es wieder turbulent auf dem Platz, denn jetzt kamen die Ponys und machten Zirkus auf ihre Weise. Unsere Mädels zeigten anschließend, dass reiten auch ohne Sattel geht. Danach wurde es wild. Schmetterlinge, Regenwürmer, Giraffen, Känguruhs, Krokodile und Elefanten tummelten sich auf dem Platz und sorgten für Stimmung. Auch der Reit-Werdegang von der Longe zur Abteilung wurde gezeigt und danach mischten die Esel das Publikum auf. Höhepunkt des Tages war aber dann doch die Friesenquadrille, geritten von Nina, Anna, Judith und Elisa. Kaum waren die Mädels fertig und hatten reichlich Applaus geerntet, kam es zu eine mächtigen Wolkenbruch und fegte die Zuschauer vom Platz.

Neben dem Programm auf dem Reitplatz gab es natürlich auch auf dem Hofgelände viel zu sehen. Unser Streichelzoo war immer sehr von den Kindern belagert, auch der Kinderschminkstand fand großen Anklang. Das Spielmobil und der Zauberer sorgten bei den Kindern für Kurzweil. Bogenschiessen gefiel besonders den Jungs besonders gut. Auch unser Hufschmied konnte sich vor neugierigen Besuchern kaum retten. Und sehr gefragt war auch das Ponyreiten.

Der erste Koppelfesttag ging zu Ende und wir waren uns einig, dieser Tag war ein voller Erfolg und hat viele strahlende Gesichter auf dem Hof gesehen.

Koppelfest Samstag (26.07.2014) Danke an Heidi und Detlef
Koppelfest Samstag (26.07.2014) Danke an Stefan

Read Full Post »

Older Posts »