Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2016

Pony & Pizza (26.05.2016)

Read Full Post »

Wir haben ja schon viele Premieren im Paradies gehabt, aber vergangenes Wochenende war plötzlich etwas anders!
Das Chefin Sonja etwas wuselig wird, wenn das Ende einer Reitfreizeit herannaht wissen wir, aber das Mela umherhuscht, Nina von einem zum andern Ohr grinst und Peter im frischem Hemd auf den Bulldog klettert?
Hmmmmmm.
Keinem wurde etwas verraten, nur sollten bitte alle mit Kamera oder Camcorder, oder Bleistift und Papier – egal, hauptsache alle am Reitplatz.
Biankas Mario wirkte seltsam abwesend und Peter holte immer wieder ein Taschentuch hervor.
Die Familien der Reitfreizeitkinder kamen, die Abschiedsvorführungen liefen wie immer, aber dann…
Bianka sollte die Kinder in den Reitplatz führen, Sonja stand einsam auf dem Reitplatz und alle anderen Betreuer waren verschwunden.
„Sonja, da fehlen noch einige Kinder…!“
„Egal! Bianka mach hinne, geh jetzt rein….!“ Sonjas Reaktion verwirrte wohl nicht nur Bianka, denn ihrem Gesicht nach zu urteilen, fürchtete sie, sie müsse jetzt jedes Sandkorn am Platz einzeln zählen…
Was dann aber kam, war nicht nur eine schöne Idee, sondern gleichzeitig eine Entscheidung fürs Leben. Gemeinsam mit Sonja, Mella, dem Betreuerteam und den Kids der Reitfreizeit hatte Mario sich einen ganz besonderen Heiratsantrag für seine Bianka überlegt.
Die Kinder der Reitfreizeit hielten Schilder in der Hand und wurden auf Ponys nacheinander in den Reitplatz geführt. Peter lies es sich nicht nehmen selbst ein Pony zu führen und konnte seine Freudentränen kaum im Zaum halten.
Hallo
Bianka
willst
du
mich
heiraten? Als letztes erschien Mario auf Biankas Lieblingsfriesen und komplettierte die Frage.
Auch wenn Winnetou kurzzeitig den Moment mit einem hektischen Ausbruch unterbrach (keine Sorge, die Reiterin hielt sich nicht nur sehr tapfer, bis auf einen kleinen Schreck ist nichts passiert…), die Antwort von Bianka blieb diesselbe!
Es wird also demnächst eine Hochzeit ins Paradieshaus stehen!
Wir gratulieren euch beiden herzlich und freuen uns dass ihr diesen wunderschönen Moment mit uns geteilt habt.

Heiratsantrag (22.05.2016)

Read Full Post »

Da hat unsere Anna ihren Rüssel aber ganz tief in die schweinische Fachliteratur gesteckt und fleissig alles gelernt, was man so im täglichen Saustall braucht. Kein Wunder also, dass sie damit die sauschwere Prüfung zur Schweinefachtierärztin saustark meisterte und sich damit ihre Schweineborsten … äh – Sporen verdient hat!
Wir gratulieren dir im Schweinsgalopp und grunzen ein herzliches: Weiter so!

Read Full Post »

Im heutigen Spitzenspiel trafen am späten Nachmittag die motivierten, wenn auch chancenlosen Kalle Kahlmund und Winnipooh – the Krepelchen – Lahm in schwarzweißen Trikots des VFB Krätzepony auf die Stürmer des 1. FC Möhre: Willi Ronaldo und Ossi Kakao (beide in Braun). Cheftrainierin Claudia eröffnete die Partie und sofort ging Willi in den Sturm über. Das Tor der Gegner war völlig ungedeckt – hauptsächlich weil Torkeeper Winnepooh Angst vor dem Ball und Willies stürmischen Kickoff hatte. Nach dem Führungstreffer griff Kalle in den Gegenangriff über, schaffte es trotz excellentem Trippling aber nur in den Strafraum des Gegners bevor er unsanft vom eigenen Teamkameraden gestoppt wurde. Das 2:0 fiel als Eigentor. Ossi kam nicht recht ins Spiel, stockte immer wieder bei einmaligem Ballkontakt und versuchte lieber die Randbebauung zu fressen….
Schiri Anna griff hart durch und drohte mehrfach mit Platzverweiß. Nach einem Faulspiel durch Kalle rastete Willie aus und drosch mehr oder weniger zielgerichtet auf den Ball ein, was zum 3:0 und einem Belohnungsmöhrchen führte. Winniepooh fand das doof und verließ seinen Kasten daraufhin nicht mehr! Seine spärlichen Ballkontakte verhinderten dennoch weitere Treffer des Gegners und so konnte Kalle durch einen geschickt platzierten Pass der Linienrichter seine Mannschaft wenigstens mit einem 3:1 in die Halbzeit retten. Die umstrittenen Entscheidungen der Schiedsrichter führten im weiteren Verlauf leider zu einigen Unregelmäßigkeiten. Der VFB Krätzepony lief nach der Pause mit Dalton Ripperie und Krümel gleich mit zwei eher ruppigen Spielern auf, die jedoch am Endergebnis nichts mehr ändern konnten, sich aber wie gewohnt mit viel Krawall vom Publikum verabschiedeten. Eine spektakuläre Schwalbe von Ripperie lies Schiri Anna sogar selbst den Platz betreten um für Ruhe unter den Athleten zu sorgen. Dabei fielen ihr gleich mehrere Unregelmäßigkeiten auf. Am Ende musste das Spiel vorzeitig abgebrochen werden weil zuviele Bälle gleichzeitig auf dem Sand unterwegs waren und weil sämtliche Spieler den unangekündigten Dopingtest auf illegales Möhrchendoping spektakulär nicht bestanden. Ein nicht sehr feines, aber effektive Spiel. Das Rückspiel wird wohl nicht anders verlaufen, wir freuen uns dennoch euch bald wieder im Stadion begrüßen zu dürfen!

Lokalderby in der Ponyliga (15.05.2016)

Read Full Post »

Ponyführsonntag (15.05.2016)

Read Full Post »

Grundschule St. Georgen (10.05.2016)

Read Full Post »

Fanny lebt!
Könnte man zumindest denken, wenn man das süße Pony sieht! Doch leider können auch unsere Ponys nicht auferstehen.
Aber nachdem Chefin Sonja die Reinkarnation der geliebten Fanny heute am Muttertag auf dem Pferdemarkt erspäht hat und ihr Moritz (so der Name des kleinen Süßen) auch gleich nachlief (fehlt nur noch dass er sie gleich angemeckert hätte wie es Fanny so gern tat), war es um sie geschehen!
Sie weiß natürlich dass sie eigentlich nicht noch ein Shetty braucht, aber mal ehrlich! Welcher eingefleischter Paradiesler hätte hier nicht sofort zugeschlagen!
Also hat sich Sonja selbst ein Muttertagsgeschenk gemacht und Moritz ins Paradies geholt. Jetzt hat sie nicht nur einen neuen Fanny – sondern auch das Duo Max und Moritz komplettiert!
Und manchmal bestätigt sich eine Entscheidung innerhalb kürzester Zeit. Nach nur ein paar Minuten in der großen Herde sucht sich Moritz einen Heuhaufen, zeigt den allzu neugierigen Ponys wo der Hammer hängt und nach einer Stunde ist es, als ob er schon sein Leben lang zur Paradies- Gang gehört. Er spielt mit Balu, putzt Willy und wälzt sich genüsslich neben Filu!
Vielleicht steckt ja doch ein Stück Fanny in dem kleinen Mann!
Wir jedenfalls freuen uns, den Wirbelwind ins Paradies geholt zu haben und hoffen er wird uns mindestens so lange erhalten bleiben wie Fanny ihrerzeit.

Moritz zieht ein! (08.05.2016)

Read Full Post »

Older Posts »